Milchkühe



Maxcare Profi-Linie

Mit diesem hochwertigen Mineralfutter sind Sie bestens für  eine leistungsbetonte Tierhaltung gerüstet.

Die Mineralfutter der Maxcare Profi-Linie wurden so konzipiert, dass die Mineralstoff-, Vitamin- und Spurenelementversorgung verschiedenster Rationszusammensetzungen gewährleistet werden kann. Regionale Unterschiede in der Mineralstoffzusammensetzung des Grundfutters werden problemlos ausgeglichen.

 

  • Für hohe Leistungsansprüche
  • Langjährig erprobt
  • Enorme Zuverlässigkeit
  • Sicher in der Anwendung
  • Immunitätssteigernd

 

Mineralfutter der Maxcare Profi-Linie können mit einem zubuchbaren Paket für Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

  • Stoffwechselschutz
  • Acidoseschutz
  • Konservierungsschutz
  • Pansenschutz
  • Immunschutz 

 

Weitere Informationen finden Sie in der Programmübersicht Maxcare Profi-Linie.

Milkinal 1

Spitzen-Mineralfutter mit Lebendhefen für Bullen und Milchkühe

 

  • Mastbullen: Zur Verbesserung der Leistung und Pansengesundheit
    80 - 125 g pro Mastbulle und Tag
  • Milchkühe: Bei einer ausreichenden Phosphor-Versorgung (z.B. hohe Rapsanteile) in der Ration zur Vermeidung von Pansenacidose

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 2

Mineralfutter für Mastbullen und Färsen

 

  • Zum Mineralstoff- und Vitaminausgleich
  • Ca : P = 23,5 : 3

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 4

Mineralfutter für Mastbullen und Färsen mit 3.000 mg Vitamin E

 

  • insbesondere für GMO freie Futtertationen
  • mit pansenstabilen IntelliBond-Spurenelementen

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 5

Mineralfutter ohne Phosphor

 

  • insbesondere für GMO freie Futtertationen
  • mit pansenstabilen IntelliBond-Spurenelementen

 

  • Fütterungsempfehlung:
    Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 6

Mineralfutter zur Verbesserung der Klauengesundheit

 

  • Biotin und organisch gebundene Spurenelemente verbessern die Klauenhärte
  • Ca : P = 18:3

 

Fütterungsempfehlung:
Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 7

Mineralfutter mit hohem Phosphorgehalt  

 

  • Für Standardrationen mit erhöhtem Phosphorbedarf
  • Ca : P = 15 : 7

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 9

Mineralfutter mit dem "Plus" an Vitamin E

 

  • Besonders wirksam bei ernährungsbedingtem Auftreten von Mastitis
  • Der hohe Vitamin E-Gehalt unterstützt das Gesundheits- und Fruchtbarkeitsgeschehen
  • Ca:P = 18 : 3

 

Fütterungsempfehlung:

Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

Milkinal 10

Das Basis Mineralfutter für viele Futterrationen, Ca : P = 15 : 5

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 11

Mineralfutter mit sehr hohem Phosphorgehalt

 

  • geringem Calciumgehalt
  • Auch für Trockensteherrationen geeignet
  • Ca : P = 3,5 : 10

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 12

Hefe-Mineralfutter zur Pansenregulierung

 

  • Mit hohem Bierhefeanteil und bester Schmackhaftigkeit

  • Für Handfütterung bestens geeignet

  • Ca : P = 12 : 2 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 13

Mineralfutter zur Vorbeuge von Pansenübersäuerung und zur Verbesserung der Klauengesundheit

 

  • Lebende Hefezellen unterbinden eine Pansenübersäuerung

  • Biotin und organisch gebundene Spurenelemente verbessern die Klauenhärte

  • Bestens geeignet für Hochleistungsrationen
  • Ca:P = 30 : 3

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

Milkinal 17

Für Hochleistungskühe zur Pansenstimulierung, Ca : P = 17,5 : 3

  

Vermeidet ernährungsbedingte Stoffwechsel- und Fruchtbarkeitsstörungen.

Verbessert die Futteraufnahme und wirkt pansenregulierend.

  

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme

 

 

Milkinal 22

  • Standardmineralfutter für Rinder und Milchkühe
  • Zum Grundfutterausgleich in Gras- und Maisrationen
  • Ca:P = 15 : 2

 

Fütterungsempfehlung:

  • Bis zu 1% der tägl. TM-Aufnahme